7 Jahre KOKOworld!


Glückliche 7! Wir können es selbst nicht glauben, aber gerade eben hat KOKOworld 7 Geburtstag gefeiert! Solche Gelegenheiten sind immer gut für Erinnerungen und Rückblicke und wir konnten einfach nicht anders. Damen und Herren, begleitet uns bitte auf einer Reise durch die Zeit mit KOKOworld.

Hunderte von Projekten. Tausende Meter von Stoffen. Ein paar Dutzend Mitarbeiter. So kann man in größter Kürze 7 Jahre von KOKOworld zusammenfassen. Heute ist es schwer zu glauben, aber im April 2011 war KOKOworld nur ein kleiner Laden auf der Starowislna Strasse in Krakau. Wir haben als ein 2-Personen-Team angefangen, heute sind wir 14! Mit der Zeit ist nicht nur unser Team größer geworden, wir haben auch viele tolle Kundinnen kennengelernt und viele Lektionen erhalten, kleine und große, Erfolge und Misserfolge erlebt, dank denen KOKOworld als Label und wir als Team uns entwickeln konnten.



Reise nach Senegal und Gambia

Im Rückblick müssen wir zugeben, das war einer der wichtigsten Momente in der Geschichte von KOKOworld. Die Reise von Agata Kurek, Gründerin des Labels, nach Senegal und Gambia in 2014.Von dort hat sie im Rucksack bunte Stoffe African Wax mitgebracht, aus denen die ersten Kleider speziell für KOKOworld entworfen und genäht entstanden. Ein Modell, das wir Addis Abeba benannt haben und in einer kleinen Nähstube in Krakau gefertigt haben, wurde für lange Zeit unser Kennzeichen!



KOKObüro

Lange Zeit war der Laden in Krakau unser all-in-one: Büro, Laden und Lager. Mit dem Wachstum des Unternehmens, konnte der gemütliche Shop jedoch nicht mehr genügend Platz bieten und daher haben wir 2015 unser erstes Büro eröffnet! Der Laden auf der Starowislna Strasse konnte aufatmen, wir hatten endlich ein "Hauptquartier"!



Batik aus Indonesien

Und wenn es um Reisen geht... sind sie ein fester Bestandteil von KOKOworld!Seit Anfang an reisen wir auf der Suche nach Inspiration, neuen Stoffen und Handwerker und seit KOKOworld existiert, konnten wir schon solche Länder besuchen, wie Kolumbien, Marokko, Senegal, Brasilien und Thailand. Alle waren einzigartig und es wäre schwer eine wichtigste Reise zu wählen. Bestimmt war aber eine Reise, an die wir und besonders gerne erinnern, die nach Indonesien an der Wende von 2015 und 2016. Von dort haben wir authentische, von Hand gefertigte BAtikstoffe mitgebracht, sowie Kontakt zu dem lokalen Handwerker Kis Herry. Obwohl wir ein Stück Gepäck auf dem Rückweg für immer verloren haben, konnten wir, und können immer noch, für euch Kleidung mit Einsätzen aus authentischem indonesischen Batik schaffen.



www.kokoworld.eu

Auf jeden Fall war ein der wichtigsten Momente für KOKOworld der LAunch unserer eigenen Website - www.kokoworld.eu, deren Start wir im September 2016 erfolgreich feiern konnten. Dank dem sind unsere Produkte für euch Tag und Nacht verfügbar, unabhängig von eurer geografischen Lage. Zuerst war unsere Seite nur in polnischer Sprache verfügbar, mit der Zeit haben wir aber auch ihre englische, wie auch deutsche Version auf die Beine gestellt.



Wir drehen!

KOKOworld steht für das Erfüllen von zahlreichen Träumen! Einer von diesen besonderen Träumen war bestimmt das Drehen unseres ersten Filmes! Diesen Traum haben wir 2017 erfüllt, als wir mit einem lokalen Filmteam auf den Kapverdischen Inseln den Film "Schmuck aus Fischschuppen" geschaffen haben, ein Filmporträt unserer Handwerkerin Ronise, die für uns Schmuck aus Fischschuppen zaubert. Und wir können gleich dazusagen, das wir gleich auch einen anderen Traum erfüllt haben, denn unser Film wurde bei dem Filmfestival AfryKamera öffentlich gezeigt. Und da unser Appetit nur größer wird, haben wir schon ein paar Filme auf dem Konto, seht selbst!!



Neuer Laden

Anfang 2017 bedeutete für und eins: Umzug unseren Krakauer Laden. Bei der Instandsetzung hatten wir an vieles mehr gedacht als nur die Wände neu zu streichen. Wir wollten für euch einen Laden eröffnen, der gleichzeitig Platz für Treffen bietet, er sollte zu einem Ort werden, wo man nicht nur Kleidung anprobiert, sondern auch eine Tasse Kaffee trinken kann und sich fühlen kann wie in weit entfernten Ecken der Welt. Seit der Neueröffnung haben wir schon einige Filmprojektionen veranstaltet, Workshops und Vorträge und hoffen ihr fühlt euch in diesem "neuen" KOKOworld so gut wie wir!



KOKOworld bei Messen!

Wir haben es geschafft nicht nur unseren Traum vom eigenen Film und eigenem besonderen Ort zu erfüllen, sondern auch von ausländischen Märkten! Deswegen war es so wichtig für uns, als wir an der ersten ausländischen Messe im Juli 2017 teilgenommen haben. Es war gleich Europas größte Messe für nachhaltige Mode - Ethical Fashion Show während der Berlin Fashion Week! Der Besuch hat uns viele interessante Treffen gebracht, viele neue Kontakte und eine ganze Menge Inspiration! Und unsere Teilnahme hat unseren Platz auf dem deutschen Markt gestärkt. Wunderbar!



Jeans for a better world

Während der letzten 7 Jahre haben wir zahlreiche soziale Aktionen slebst veranstaltet oder in solchen teilgenommen. Dabei sind wir auf eine besonders stolz - Jeans for a better world. Bei dieser Aktion wollten wir zwei Aspekte verbinden, die uns besonders wichtig sind, also Recycling und Umweltschutz mit einem guten Zweck. Deswegen haben wir euch gebeten, uns eure alten Jeans zu geben. Mehr als 300 Paar Jeans haben wir in die Hände von 4 kreativen Handwerker übergeben. Sie haben daraus neue Produkte gezaubert, von Hüfttaschen bis Bomberjacken, die wir anschließend versteigert haben. Im Endeffekt konnten wir 15 Schützlingen der Stiftung Window of Life in Uganda Schulbildung sichern.



Gewöhnliche-Außergewöhnliche

Ganze zwei Jahre hat uns auch das Projekt Gewöhnliche-Außergewöhnliche begleitet, bei dem wir seit 2016 Porträte von Superfrauen vorgestellt haben. Die Idee ist während des Booms für Stars entstanden, die überall und immer zu Expertinnen und Trendsetter wurden. Da dachten wir: Um uns herum gibt es solche tolle Frauen! Und da haben wir im Gegenteil zum Stars-Trend "gewöhnliche" Frauen gesucht, die außergewöhnlich sind. Und mit ihnen Shootings gemacht, ohne Dutzend Make Up Artists und Stylisten. Daher stammt auch der Name des Projekts. Denn alle unsere Heldinnen sind eben gewöhnlich außergewöhnlich - sie haben ihr eLeidenschaften und erfüllen sie nach der Arbeit oder verbinden diese zwei Sachen. Unter den 21 besonderen Frauen waren Tänzerinnen, Yoginis, Handwerkerinnen. Diese 2 Jahre von wundervollen Treffen waren für uns, und wir hoffen auch für euch, eine Menge von Inspiration und positive Energii, die ihr immer auf unserem Blog finden könnt, wo ihr alle Interviews lesen könnt!



Von Plastikflasche zur Bomberjacke

Da enden wir schon unsere Reise in die Vergangenheit und blicken in die Zukunft mit kurzem Stop in der Gegenwart, denn 2018 hat uns schon viele Neuheiten gebracht. Wir setzten seit Anfang an auf umweltfreundliche Stoffe und Recycling und konnten mit Stolz und Freude Anfang dieses Jahres die besondere Bomberjacke Broken Flowers vorstellen, die aus wiederverwerteten Plastikflaschen geschaffen ist. Was wichtig ist, wird bei dem Herstellungsprozess rund 80 % weinger Energie und 90% weniger Wasser verbraucht als bei der Produktion von Polyester direkt aus Öl. Darüber hinaus haben wir sie mit besonderen Prints verziert, die von Dawid Polony entworfen wurden. Und wir können euch schon jetzt versprechen, dass es in unseren nächsten Kollektion noch mehr Projekte aus recycelten Plastikfaser geben wird und dass wir nicht aufhören werden uns zu entwickeln, suchen, kreiieren und auszudenken, damit ihr bei uns immer einmalige Kleider, Accessoires finden könnt, die mit Leidenschaft und umweltfreundlich geschaffen werden. Und das wünschen wir uns selbst und euch für die nächsten 7 Jahre!


KOKOworld