Entdecke Polen mit KOKOworld. Kaschubische Schweiz

Herbst im vollen Gange. Und wir, gemeinsam mit unserer Kundin Kasia Susniak, entdecken weitere zauberhafte Ecken Polens. Diesmal nimmt sie uns mit in die Kaschubei! Kommt mit!



Ich bin so froh, in einer Welt zu leben, in der es die Oktober gibt! Wie furchtbar es wäre, wenn nach dem Septembar gleich November käme!” - Ania auf Green Gables

Letzte Woche brachte uns eine große Abkühlung, dich es war für mich trotzdem der wärmste und sonnigste Oktober, an den ich mich erinnern kann.
Es gab zahlreiche Tage, an denen ich ohne weiteres ohne Jacke, Pulli oder sogar Schuhe rumgelaufen bin, und mein Gesicht Richtung Wärme aus dem Himmel richtete. Unvermeidlich ließ sich aber fühlen, wie sehr sich die Welt um uns herum tagtäglich ändert. Blätter fallen von Bäumen, Temperaturen fallen auch und Tage werden immer kürzer. Und somit dachte ich mir eines Abends, wenn die ganze Natur im Herbst abbremst, sollten vielleicht auch wir alle etwas langsam machen??

Auf der Suche nach Entspannung und Erholung sind wir diesmal in der Region der Kaschubischen Seen gereist. Dort konnten wir alles finden, was im Oktober am schönsten ist: blühendes Heidekraut, Morgantau, verschidenste Herbstfarben, Geruch vom feuchten Wald und allumfassende Stille. Diese Region wird als Kaschubische Schweiz bezeichnet und hat sich diesen Namen sehr wohl verdient. Hunderte von klaren, malerischen Seen, langweilig fließende Flüße, alte Kiefernwälder, sowie Moränen-Hügel, von denen sich wundervolle Aussichten ergeben - das und vieles mehr kann diese Region in Nordpolen anbieten. Wenn man in der Nähe ist, sollte man unbedingt den Nationalpark Bory Tucholskie besuchen. Die zahlreichen Wanderwege garantieren Dutzende Kilometer Wanderungen und Fahrrad-Ausflüge im Wald. Während der Sommersaison gibt es hier auch viele Wasser-Attraktionen - Paddelboote, Treboote, Segelboote, wie auch breite, saubere Strände.

Die Kaschubei steht auch für eine sehr starke Kultur und Tradition, sowie die immer noch lebendige Kaschubische Sprache. Die Namen aller Orte werden in zwei Sprachen geschrieben. Kaschubische Stickerei kann man dafür auf Tischdecken, Servietten und Gardinen finden. Manchmal kann man den Eindruck haben, das hier die Zeit stehen geblieben ist. In der Umgebung findet man Museen: Akkordeon und Eisenbahn in Koscierzyn, Kaschubisches in Kartuzy, Tabak in Chmielno, Aussichtsplattformen und zahlreiche andere Attraktionen, solche wie das... auf den Kopf gestellte Haus in Szymbark. Man kann sich in vielen Häusern im Wald, Pensionen, Hotels oder Campings anhalten. Bestimmt findet jeder etwas für sich, denn diese Region ist sehr vielfältig in jeder Jahreszeit!

Ich habe genau das gefunden, wonach ich gesucht habe! :)

Entdecke Polen mit KOKOworld.

Mit warmen Grüßen,

Kasia


KOKOworld