Entdecke Polen mit KOKOworld: Pommern

Wie wäre es mit Pommern? Möchtet ihr mitkommen? Zusammen mit Kasia Suśniak begeben wir uns Richtung Norden. Ratet mal, welches KOKO-Lieblingsstück hat Kasia auf die Reise mitgenommen? 

November - der Herbst ist schon endgültig angekommen. Die Tage sind kurz geworden und die Abende lang. Es regnet immer öfter und die Temperaturen sinken unter Null. Am liebsten verbringt man die Zeit mit einer Tasse heißen Tee, dicken Socken und jeder Menge Bücher. Es fällt uns schwer sich zur Aktivität durchzuringen. Man soll deshalb aber nicht mit sich hadern. Viel besser ist dem Körper die Ruhe, Erholung und alles wonach er verlangt, auch gönnen. Ab und zu kommen auch sonnige Tage. Dann hat man auch mehr Lust auf Aktivitäten an der frischen Luft. Obwohl die Tage kurz sind und es vielleicht nicht einfach ist, einen längeren Trip zu machen, lohnt es sich auf jeden Fall die schönen naheliegenden Orte zu besuchen.

Gerade im Herbst und Winter verzichten viele auf die Bewegung an der frischen Luft. Dabei gibt es Aktivitäten, die man immer und überall ausüben kann. Zum Beispiel Spazierengehen. Man braucht dazu weder besondere Fähigkeiten noch einen Outfit oder eine Sportausrüstung. Am kälteren Tagen dagegen macht energisches Wandern richtig Spaß. Solche Wanderungen bringen viele Vorteile. Sie halten den Körper gesund, stärken das Immunsystem, regen die Abwehrkräfte und wappnen uns gegen Krankheiten.

Bei meinem Besuch in Pommern, bin ich auch ans Meer gefahren um die umliegenden Strände und die an Jod reiche frische Luft zu genießen.Es ist allgemein bekannt, dass dieser Mineralstoff absolut lebensnotwendig ist. Jod spielt eine wichtige Rolle für unser Nervensystem und ist für unsere Schilddrüse unabdingbar. Die sauerstoff- und mineralreiche Meeresluft hat viele positive Effekte auf unsere Gesundheit. Sie kann unseren Körper entgiften und Atemwege befeuchten. Die Ostsee ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert!

Die polnische Ostseeküste ist 770 Kilometer lang und landschaftlich äußerst vielfältig.Sie erstreckt sich vom Stettiner Haff und Swinemünde im Western bis nach Kahlberg und das Frische Haff im Osten. Die polnische Ostseeküste bietet wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaftsformen: breite, traumhafte Strände mit feinem, weißem Sand, Buchten, steile Kliffe und Dünen im Słowiański-Nationalpark. Die polnische Ostseeküste hat auch zahlreiche architektonisch attraktive Bauwerke zu bieten, darunter schöne historische Leuchttürme. 15 von diesen maritimen Schönheiten sind noch im Betrieb. Die meisten von ihnen sind das ganze Jahr über für Besucher zugänglich. In Seehäfen kann man riesige Schiffe und kleine Schiffchen bewundern oder einen Ausflug auf einem der zahlreichen Ausflugschiffe machen. 

Auch Danzig hat viel zu bieten. Die Stadt verzaubert mit der schönen Altstadt, historisch bedeutsamen Gebäuden der Rechtstadt und der Uferpromenade an Mottlau.In der Nähe vonDanzig liegt die Halbinsel Hela. Sie ist landschaftlich sehr reizvoll und für ihre schöne Natur sehr beliebt. Der kleine Fischerort Hela, der sich an der Spitze der Halbinsel befindet lockt mit breiten Stränden, malerischen Dünen und traditionellen Fischerhütten. Sehr interessant ist auch das hier bestehende Robbengehege, dessen Hauptaufgabe im Wiederaufbau und Schutz der Robbenkolonien im Ostsee besteht. Die ganze Region Pommern ist sehr vielfältig und hat viele außergewöhnliche Orte und Sehenswürdigkeiten zu bieten. In meiner Erinnerung ist die Kirchenruine am Rand der Klippe von Trzęsacz (Hoff) geblieben.Vielleicht werde ich eines Tages dort zurückkommen?

Und ihr? Welche Strände findet ihr besonders schön?

Nach einem Besuch am Strand, kann man kaum glauben, dass wir in der materiellen Welt leben/em>.” – Pam Shaw

Entdecke Polen mit KOKOworld! :)

Liebe Grüße!

Kasia

KOKOworld