Fashion Revolution Week - we are in!

Am 24 April 2013 ist die Fabrik Rana Plaza in Shabhara, Bangladesh, eingestürtzt. Tausende Menschen arbeiteten dort in unwürdigen Bedingungen und haben Kleider für Modemarken aus der ganzen Welt genäht. In der Katastrophe sind 1130 Arbeiter ums Leben gekommen.

Um das Gedenken an die Opfer des Unglücks zu pflegen und um ähnliche Vorkommnisse in Zukunft zu verhindern, wurde die Initiative Fashion Revolution ins Leben gerufen. Seit 2013 bewegt sie Vertreter der Modebranche, um ihre Tätigkeit fairer und nachhaltiger gestalten. Die globale Bewegung Fashion Revolution ermutigt, um an jedem Jahrestag der Katastrophe in Rana Plaza, also am 24 April sich der Kampagne Fashion Revolution Week anzuschließen und den Modemarken eine einfache Frage zu stellen: Who made my clothes? Die ganze Woche lang, vom 24 bis zum 30 April, werden die Fashion Revolution Aktivitäten für nachhaltige und ethische Mode intensiviert, in Form von Diskussionen, Workshops und anderen Aktionen, um somit bewusste Konsumentscheidungen in der Modebranche zu fördern.

Wir unterstützen die Initiative Fashion Revolution und führen die Aktion Jeans for a better world durch, deren Partner Fashion Revolution Poland ist. Nicht ohne Grund findet die große Auktion in Krakau zum Abschluss der Aktion in der letzten Woche Aprils statt. Während der Aktion haben wir aus Euren alten Jeans neue Produkty gezaubert und werden sie jetzt versteigern. Der Erlös geht an die Stiftung Window of Life, die ein Kinderheim in Uganda führt. Zusammen wollen wir den Schützlingen des Kinderheimes Schulbildung spenden. Jeans for a better world! Together for a better world!

PS. Im Bild das Team von Patryk und Edytka aus der krakauer Nähstube. Sie nähen die meisten Kleider, die wir entwerfen

KOKOworld