Gewöhnliche-Außergewöhnliche: Lehererin Katarzyna Dziedzic


"Mache das, was du liebst und mache es oft." So eine Nachricht hat für Euch die nächste Heldin unserer Serie Gewöhnliche-Außergewöhnliche, in der wir Euch außergewöhnliche Frauen vorstellen. Wir müssen Euch warnen, dieses Interview gibt einen richtigen positiven Schub!

KOKOworld: Mit was befasst Du dich im Alltag?

Kasia: Gute Frage. Eine bessere wäre mit was ich mich gerade nicht befasse. Beruflich: Schule und Kinder, ich bin auch langsam auf der Suche nach einem neuen Weg für Selbstentwicklung, genauer gesagt will ich auch mit Frauen arbeiten.



KOKOworld: Was gibt Dir Kraft, was treibt Dich an?

Kasia: Ich habe gelächelt. Ich habe so ein Zahnrädchen in mir, kleine Sprungfeder, die ich lange gesucht habe. Ich habe sie verloren und jetzt? Jetzt drehen sie sich wie verrückt, bunte Kreisel.
Ich freue mich über das, was ich habe, wer ich bin, wie ich reif werde, wen ich um mich herum treffe, Ereignisse, Herausforderungen. Es treiben mich andere Leute an, deren Suchen, Empfindlichkeiten, Verschiedenheit von mir.
Wenn ich Frauen auf meinen Entwicklungs-Mode-Workshops treffe, wenn ich sehe, wie sie sich auf sich selbst und auf ihre eigene Kreativität trauen. Sie suchen Sachen, die sie tragen können, weil sie sich gerade so fühlen und sich selbst neu entdecken. Dann werde ich verrückt vor Glück.



KOKOworld: Was ist deine größte Leidenschaft und wie hat sie angefangen?

Kasia: Wenn ich diese Frage noch ein paar Jahre her gehört hätte, würde ich überlegen, wem sie gestellt wurde, denn ich könnte sie bestimmt nicht beantworten. Und heute? Größte Leidenschaft? Nur eine?
Erstens.
Das beste Leben aus allen möglichen – mein eigenes. Klingt etwas zuckersüß, aber wenn ich eine Million Leidenschaften hätte und verwirrt wäre, dann hätten sie alle keinen Sinn. Ich habe eine zweite Chance vom Leben bekommen und ich begeistere es jetzt, trotz vieler Unannehmlichkeiten und Schwierigkeiten.
Zweitens.
Ich lehre Kinder, dass sie coole Menschen sein können, sie können verschieden von einander sein und trotzdem sich respektieren. Das bedeutet für mich etwas mehr als nur Ziffer und Buchstaben beizubringen.
Drittens.
Ich unterstütze und begleite Frauen und versuche ihren Körper und Seele zu bekleiden. Ich führe Entwicklungs-Mode Workshops (Stil-DNA, Frauen in Farben). Ich lade Frauen ein, damit sie sich miteinander treffen, darüber nachdenken, was für sie wichtig ist und manchmal tief vergraben ist, und danach den Willen und Mut haben, um das was sie entdeckt haben zu zeigen und zu „bekleiden“ in Farben, Form, Fantasie und gleichzeitig es schaffen mit Kleidung zu spielen, sie mischen, Mut zur Kreativität haben und etwas Verrücktheit.



KOKOworld: Hast du ein Lieblingskleidungsstück von KOKO?

Kasia: Ja, ich hab, und zwar nicht nur eins. Wenn jemand sie noch nicht anprobiert hat dann sollte er…. Dann wird er es schon wissen :) .Ein wenig ernsthafter: FARBE, FARBE, FARBE. Und überhaupt will ich eine Attraktive 80+ sein, also höchste Zeit um anzufangen. In der Kleidung von KOKOworld gibt es so eine Möglichkeit.



KOKOworld: Absolutes No-Go in deinem Kleiderschrank?

Kasia: Ich lasse alles zu unter einer Bedingung. Ich werde nichts tragen, wo ich eine Hemmschwelle fühle. Und ich benutze nur ein wenig von der Logik passt – passt nicht. Harmonie, Selbstbewusstsein, Komfort und viel Weiblichkeit in der Farbe.



KOKOworld: Wenn Du eine Nachricht an alle Mädels der Welt schicken könntest, was würdest Du ihnen sagen?

Kasia: Ich konnte mich gar nicht entscheiden.(Lächeln)
Frage dein Herz was wichtig ist?
Mache das, was du liebst und mache es oft.
Miłości, uważności, Drugiego Człowieka (M. Butryn)


Alle Interviews unserer Serie Gewöhnliche-Außergewöhnliche anschauen.

Im Shooting haben wir benutzt: die Strassen Krakaus, das Interieur von Mo-ja Cafe (vielen Dank!), den Schal Prince und das Kleid Minimal Violet.

KOKOworld