Eduardo aus Kolumbien

Eduardo kommt aus der Region Armenia in Kolumbien her und befasst sich seit Jahren, zusammen mit seiner Familie, mit der Herstellung von traditionellem Schmuck.  Die Tradition reicht bis in die präkolumbianische Zeit zurück, und zwar bis zu Keramik-Kreationen der Quimbaya Zivilisation.

Der Prozess der Herstellung benötigt viel Zeit und ist arbeitsintensiv. Ton erhält man  aus umliegenden Flüssen, dann muss man ihn trocknen und anschließend muss man ihn brennen. Gebrannt wird er in Öfen, die von Eduardo entworfen wurden und in denen die Temperatur 1200 Grad Celsius erreicht.

Zur Färbung benutzt Eduardo nur natürliche Farbstoffe, die er z.B. aus Rübenblättern, Kurkuma oder Eierschalen vorbereitet. Er experimentiert ständig mit neuen Farben und erhält somit neue Varianten der Perlen. Jedes Schmuckstück ist einzigartig. Eduardo ist ebenfalls engagiert in Hilfe für Frauen aus der Nähe von Armenia, die alleinerziehend sind und Arbeit suchen. Er schafft Arbeitsplätze, damit sie ihre Lebenskosten decken können.

Klicken Sie hier um Produkte von Eduardo zu sehen.

KOKOworld